Essen bei Nierenerkrankungen und Dialyse

Nierenerkrankungen und vor allem die Dialyse stellen besondere Herausforderungen

an das Essen. Jetzt geht es darum, ausreichend Eiweiß und Kalorien zu essen.

Kochsalz muss, Kalium und die Trinkmenge sollten im Bedarfsfall reduziert werden.

Phosphatbinder werden zum täglichen Begleiter.

Vieles von dem, was jetzt sinnvoll ist, hat wenig mit den bisherigen Empfehlungen

zum Essen zu tun. Das macht die Umsetzung nicht leichter.

Was hält uns davon ab, "richtig" zu essen?

Dafür muss erst einmal klar sein, was im Einzelfall "richtig" überhaupt bedeutet.

Unabhängig davon gibt es eine weitere Herausforderung: unser Ziele.

Oft sind sie so hoch gesteckt, dass sie nicht zu erreichen sind.

Oder wir nehmen uns nicht genug Zeit, die gewünschten Veränderungen

angemessen vorzubereiten und dann umzusetzen. 

Und wir unterschätzen unseren inneren Schweinehund.

Er unterstützt uns dezent aber effektiv dabei, die guten Vorsätze im Alltagstrubel

untergehen zu lassen. Das berühmte "Montag fange ich an" löscht er spätestens 

am Sonntagabend  aus unserem Gedächtnis.

Er ist der Bewahrer lieb gewordener Gewohnheiten. Vergessen Sie also nicht, 

Ihren inneren Schweinehund mit ins Boot zu holen, wenn Sie etwas ändern möchten.



Den Überblick behalten mit dem Diät Coach

Die Ernährungs-App, die Sie im Alltag unterstützt.


Vorträge, Textbeiträge, Webinare und Inhouse-Workshops

Ich bringe das Thema Essen auf den Punkt:

praxisnah, verständlich, locker und fokussiert.


Dipl.oec.troph. Sabine Echterhoff                                  

Düsseldorfer Str. 190                                                                                                                                                                                                                                              

40545 Düsseldorf

fon       +49 211 574079 

mail     sabine.echterhoff@web.de