Essen ist nicht ernähren.

Wie Dialysepatienten die Herausforderung

mit dem Essen meistern können


Im Dschungel der Empfehlungen

Kennen Sie eine anspruchsvollere Ernährung pardon ein anspruchsvolleres Essen als bei

Menschen, die an der Dialyse sind?  Voller Widersprüche macht es fast vor keinem Nahrungs-

mittel halt. Alles will bedacht werden. Selbst die übliche  Zubereitung kommt auf den Prüfstand.

Dazu werden Getränke rationiert, Phosphatbinder sollten immer griffbereit sein.

Den eigenen Weg bahnen

Allein beim Lesen der Empfehlungen kann einem schon der Appetit vergehen. Dabei ist

zu wenig essen auch ein Problem. Wie soll es also weitergehen? Muss alles, was optimal, notwendig und gesundheitsfördernd ist, auch für alle Betroffenen an der Dialyse gelten?

Ist es möglich, sich Mut zur Lücke zu leisten und erst einmal abzuwarten? Gibt es diese Lücke vielleicht schon - ohne jede Absicht?

Diese Fragen zu beantworten - dabei kann ich Ihnen helfen. 

Lust auf mehr Lückenfüller?


Hier gibt es vielfältige Angebote für alle, die neue Impulse beim Essen suchen.

Sie sind nierenkrank und brauchen Orientierung im Dschungel der Empfehlungen?

Sie sind Arzt und suchen eine flexible und unkomplizierte Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter oder Patienten in  punkto Essen fit zu machen?

Sie suchen für Ihr Unternehmen ein Serviceangebot zum Thema Essen?