Mein Ansporn

Es  begeistert mich, wenn Dinge im Alltag einfach zu handhaben sind.

Dazu sollte auch das Essen gehören. Sollte. Doch besondere Vorgaben,

zu enge Hosen oder der eigene Schweinehund machen Essen oft

kompliziert. Daran lässt sich faktisch oft nichts ändern. Ändern können

 wir unseren Blickwinkel, die eigene Einstellung. Dabei kann ich Sie unterstützen.

 

Meine Vision

Ich bin neugierig, die Dinge herauszufinden, die für jeden Einzelnen beim

Essen wichtig sind. Den Gedanken zuzulassen, dass trotz vieler Empfehlungen

doch alles erlaubt ist. Vorgaben auf das Machbare zu reduzieren. Ich bin fest

davon überzeugt, dass nicht die Kommastelle für den Erfolg verantwortlich ist. 

Sondern die Bereitschaft, sich angemessen auf sein Ziel hinzubewegen.

 

 

Was mich sonst noch umtreibt...

Ich liebe es, hinter einer gelben Filzkugel herzujagen. Sie landet leider nicht immer da, wo ich es möchte. Wann immer möglich, fahre ich mit dem Fahrrad von   A nach B. Auch schon mal über Stock und Stein.

 

Auf Trab hält mich auch unser Kater, der nie durch die Tür gehen will, die gerade offen steht. Er bringt mir jeden Tag auf`s Neue bei, was Gewohnheiten sind. Und wie tierisch stur man sein kann, wenn mensch 

diesen Gewohnheiten nicht nachgibt. Kommt einem irgendwie bekannt vor...